Über mich

Mein politisches Engagement begann 1984 in der Jungen Liste von Obersiggenthal. 16 Jahre lang vertrat unsere Gruppierung die Interessen der Jungen im Einwohnerrat, d.h. im Parlament der Gemeinde. Mit durchschnittlich 4 von 40 Sitzen mussten wir uns anstrengen um Gehör zu finden. Nach der Auflösung der Jungen Liste wechselte ich zur CVP, der stärksten Fraktion in der Gemeinde.

Nach einer längeren Pause begann mich der Eigenmietwert zu interessieren. Als sich abzeichnete, dass die CVP-Schweiz den Eigenmietwert ohne Rücksicht auf die Mieter abschaffen will, trat ich aus der Partei aus. Zu christlichen Werten scheint es unterschiedliche Auffassungen zu geben.

Schon viele Jahre arbeite ich als Ingenieur in der Umwelttechnik und als Hausmann. Ein Tag pro Woche bin ich für den Haushalt mit drei erwachsenen Kindern zuständig. Meine Hobbys sind der Garten, Singen, Radfahren und die Politik. Es war schon lange mein Wunsch, mich mit einem nationalen Thema auseinander zu setzen. Die Rettung des Eigenmietwerts scheint wie geschaffen dafür.

Als Hauseigentümer würde ich natürlich von einer Eigenmietwert-Abschaffung profitieren. Eine solch einseitige Steuerbefreiung lehne ich jedoch ab. Sie ist ungerecht und führt zu grossen Steuerausfällen. Mir ist es ein wichtiges Anliegen, dass mein Kanton und meine Gemeinde genügend Finanzen für ihre Aufgaben haben.

Stefan Drack, 3. Januar 2019

Zurück an den Anfang